Arbeit als Bürgermeister

Arbeit als Bürgermeister

Das Zuhause meiner Familie und damit mein Lebensmittelpunkt befinden sich in der Gemeinde Engelskirchen. Hier seit meiner Geburt zu leben hat mich geprägt. Dies bedeutet mir sehr viel.

Seit langem setze ich mich mit Begeisterung, mit Ideen und mit zahlreichen Initiativen für eine gute Zukunft unserer Heimat ein. Es ist für mich ein Geschenk, gleichzeitig aber auch immer eine neue Herausforderung, dies hauptberuflich als Bürgermeister tun zu können.

 


Das heißt für mich: Meine Qualifikationen und Fähigkeiten mit allem Nachdruck dafür einzubringen, dass wir trotz schwieriger Rahmenbedingungen ein gutes Stück vorankommen.

Als Bürgermeister nahe bei den Menschen sein, ein offenes Ohr für ihre Sorgen und Wünsche zu haben, Wege zu einer gemeinsamen Lösung aufzuzeigen, eine effiziente Verwaltung motivierend führen, für Engelskirchen jede Chance nutzen: Dafür können Sie mich beim Wort nehmen!

Ich bin sehr froh, dass ich meine Wahlversprechen erfüllt habe und viele Vorhaben und Projekte in meiner Amtszeit umgesetzt werden konnten.

Bürgermeisterwahl: Bürgernähe & Finanzen

Wer etwas über Bürgernähe und die Finanzen in unserer Gemeinde Engelskirchen erfahren möchte, sollte hier mal reinschauen!

Posted by Dr. Gero Karthaus on Dienstag, 25. August 2015
 
Bürgernähe

Dies war mir besonders wichtig:

Bürgernähe 

  • Neuer bürgernaher Internetauftritt der Gemeinde Engelskirchen, Online-Fragemöglichkeit an den Bürgermeister
  • Einführung der Online-Meldung von Bürgeranliegen
  • Einführung Ortskonferenzen: Verwaltungsvorstand tagt in allen Ortsteilen
  • Einführung halbjährlicher Neubürgerempfang
  • Jugendamt jetzt auch im Rathaus

 

 

Unterstützung Ehrenamt 

  • Einführung Ehrenamtsempfang bzw. Vereinsvorständetreffen im Ratssaal
  • Projekt Weitblick / Ehrenamtsbörse im Rathaus
  • Gründung Bürgerstiftung „Wir für uns“, bereits ca. 100.000 € für Projekte und Ehrenamtsarbeit ausgeschüttet!
  • Einführung des Empfangs der Gemeinde Engelskirchen
Aggerstrand

Gemeindeentwicklung 

  • Klimaschutzkonzept erstellt und in Teilen bereits umgesetzt
  • Markenkerne „Christkind“ u. „Gesundheit“ („Himmlisch fit“) eingeführt
  • Gründung der Entwicklungsgesellschaft Engelskirchen, bereits Umsetzung verschiedener Projekte
  • Bau eines Veranstaltungsplatzes auf dem Rathausgelände (u.a. mit Christkindmarkt und Landpartie)
  • Errichtung des Freizeitbereichs Aggerstrand mit Generationenpark, Jugendzentrum und Kindergarten auf dem früheren Freibadgelände Ründeroth (ohne Belastung des Gemeindehaushalts)
  • Einrichtung der Sekundarschule
  • Sanierung und Teilneubau des Aggertal-Gymnasiums
  • Sanierung der Turn- und Sporthallen im Gemeindegebiet
  • Kauf der ehemaligen Bücherfabrik Jäger, der Ladestraße und des Bahnhofsgebäudes in Ründeroth mit dem Ziel einer städtebaulichen Neuentwicklung
  • Seit 2009 über 3 Mill. € in die Feuerwehr investiert.
  • Initiative zur Einrichtung des Freizeittreffpunkts “Loopacabana” für Jung und Alt am Aggerstau in Loope

Haushalt

  • Erarbeitung Haushaltssanierungsplan / Stärkungspakt Stadtfinanzen
  • Umsetzung des gemeinsamen Bauhofs mit Lindlar
  • Verzicht auf Beigeordneten / weitere Verschlankung Verwaltung
  • Senkung Energiekosten Gebäude der Gemeinde um 250 Tsd./Jahr
  • Entschuldung im Abwasserbereich um 5 Mill.

Ich freue mich, dass mir viel gelungen ist. Dafür danke ich meinen engagierten Mitarbeiterinnen und Mitarbeitern im Rathaus, aber auch dem Gemeinderat, der meine Arbeit konstruktiv begleitet hat. Das Erreichte ist Anreiz, mit vollem Engagement weiter zu machen.